Sightseeing über Brissac

Nach dem feinen Rehpfeffer vom Chefkoch Werner gestern Abend und dem 9. Platz im Zwischenklassement, sind wir top motiviert für die heutige Morgenfahrt. Und so langsam sind wir ans frühe Aufstehen akklimatisiert. Der Wettkampfdirektor hält sein Versprechen und hat neben dem schon fast obligaten HWZ und FON ein spannendes Minimal Distance Douple Drop aka Pizza eingebaut.

Wir sind für einmal schnell bei der Startplatzsuche und sichern uns eines der begehrten rebenfreien Feldern. Wir bummeln tief Richtung Pizza, der Wind ist langsam, aber die Schweizer Taktik scheint aufzugehen. Wir sind unter den ersten Ballons, die die Pizza erreichen und können die beiden Marker eiskalt (oder so...) in die gegenüberliegenden Schnitze werfen. Wir geniessen das Spektakel der nach uns eintreffenden Ballons, bevor wir uns auf die nächste Aufgabe konzentrieren. Die Winde drehen weniger nach rechts als erhofft. Kurzentschlossen entscheiden sich Dave und Lisi kurz vor dem HWZ um und fahren das westlichere Ziel an, in der Hoffnung da nicht auch vorbei zu ziehen. Das Herankämpfen lohnt sich und wir werfen dne Marker per Gravity Drop mit ca. 3m Abglage ab. Nun ist es ander Zeit, dass wir uns um die Strategie für die beiden FON's kümmern. Also die Anfahrt an ein virtuelles Ziel auf einer Höhe, die wir selber deklarieren können. Wir entscheidne uns tief zu bleiben und kämpfen über den Dächern von Brissac mit Blick aufs Château um jeden Meter und gegen die Zeit. Knapp vor Ende des Zeitfensters schliessen wir die letzte Aufgabe ab. Ballonfahren macht hungrig und so sitzen wir - nachdme wi rden Marker, der bei der gestrigen Abendfahrt aus unerfindlichen Gründen im Baum hängen geblieben ist, gesucht und gefundne haben - wieder einmal bei Speis und Trank.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0