KONICHIWA SAGA

Gestern sind wir müde, aber happy in Japan angekommen. Bei der Zwischenlandung in Tokyo sind wir das erste Mal ins Staunen gekommen. Die Flughafenmitarbeiter auf dem Rollfeld haben das Flugi beim Verlassen des Gates mit einer Verbeugung verabschiedet und uns nachgewunken. 

Auf der Fahrt von Fukuoka nach Saga haben wir einen ersten Eindruck von der Landschaft erhalten. Reisfelder so weit das Auge reicht, begrenzt auf der einen Seite vom Meer und auf der anderen von einer Bergkette.  Wir werden uns noch auf die Suche nach (Hello Kitty-) Gummistiefel machen um beim Marker aus den Felder holen trockene Füsse zu behalten. 

Am Abend haben wir zusammen mit unserer Gastmutter und ihrem Sohn ein Food-Festival besucht, welche die lokale Bevölkerung zu Ehren der Ballonfahrer veranstaltet hat. All you can eat von allerlei leckerem japanischem Essen. (Fäbu wir haben für dich mitgegessen!) Unsere Gastmutter hat uns sehr herzlich willkommen geheissen. Wir verstehen uns dank Händen und Füssen und Google Translate bestens und wir freuen uns die nächsten zwei Wochen bei Kozue und ihrer Familie zu Hause zu sein. 

Heute haben wir eine Probefahrt gemacht. Gleichzeitig findet die Honda-Trophy statt, so dass bereits jede Menge Ballons in der Luft waren und die Besuchertribünen (und Zufahrtsstrassen...) beim Startfeld am Fluss voll waren! Ein beeindruckender Anblick!

Nun sind wir bereit, Vollgasfahne ist am Ballon montiert und das Busli dekoriert, so dass es aus der weissen Toyota-Busli-Armada als Vollgas-Busli erkennbar ist. Nach dem General Briefing geht’s weiter mit der Opening Ceremony und Morgen mit dem Wettkampf!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0