Aktuelles

Schweizermeisterschaft 2016

Schon bald ist es soweit und die Schweizermeisterschaft 2016 startet. Ab Donnerstagmorgen starten wir vor unserer Haustüre in Burgdorf und kämpfen um den Titel.

 

Aktuelle Resultate findest du auf www.smhl.ch

1 Kommentare

Floating Moments

Best of WAG 2015

Die WAG 2015 sind Geschichte, was bleibt sind atemberaubend schöne Erinnerungen! Viel Spass mit unserer Best of Serie.

(Alle Bilder von Moritz Hensel)

0 Kommentare

Es geht um die Wurst

Oder zumindest um einen möglichst ruhmvollen Schlussrang. Denn ums Podest geht’s bei uns leider nicht, unseren 6. Zwischenrang konnten wir nicht halten und so sind wir vor der letzten Fahrt zwar voller Vorfreude, aber ganz entspannt. Wir starten vom Startplatz mitten in der Wüste. Da die Windmessungen zügigen Wind prognostizieren, gibt es „nur“ eine Fuchsjagdt. Die Fahrt über die Wüste ist wunderschön und mitten im Pulk der Ballone düsen wir übers Ziel. Wir beenden die WAG mit einem Gravity-Markerwurf von 6.16m und einer schnellen Landung im Sand. Nun warten wir gespannt auf die Endresultate. Bereits klar ist, das deutsche Team von David Strasman gewinnt die WAG. Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns heute Abend aufs Anstossen. Ob es dem Team Zeberli auch aufs Treppchen gereicht hat, wissen wir noch nicht und drücken deshalb noch fest die Daumen.

VDG 4

VDG 4 hat zum ersten mal im junkholz stattgefunden 

wo sind wir


Schweizermeisterschaft 2016

Schon bald ist es soweit und die Schweizermeisterschaft 2016 startet. Ab Donnerstagmorgen starten wir vor unserer Haustüre in Burgdorf und kämpfen um den Titel.

 

Aktuelle Resultate findest du auf www.smhl.ch

1 Kommentare

Floating Moments

mehr lesen 0 Kommentare

Es geht um die Wurst

Oder zumindest um einen möglichst ruhmvollen Schlussrang. Denn ums Podest geht’s bei uns leider nicht, unseren 6. Zwischenrang konnten wir nicht halten und so sind wir vor der letzten Fahrt zwar voller Vorfreude, aber ganz entspannt. Wir starten vom Startplatz mitten in der Wüste. Da die Windmessungen zügigen Wind prognostizieren, gibt es „nur“ eine Fuchsjagdt. Die Fahrt über die Wüste ist wunderschön und mitten im Pulk der Ballone düsen wir übers Ziel. Wir beenden die WAG mit einem Gravity-Markerwurf von 6.16m und einer schnellen Landung im Sand. Nun warten wir gespannt auf die Endresultate. Bereits klar ist, das deutsche Team von David Strasman gewinnt die WAG. Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns heute Abend aufs Anstossen. Ob es dem Team Zeberli auch aufs Treppchen gereicht hat, wissen wir noch nicht und drücken deshalb noch fest die Daumen.
mehr lesen

Guten Morgen grüsst das Kamel

Heute starten wir für einmal nicht von einem gemeinsamen Startplatz und das heisst, gute Startplätze sind heiss begehrt. Los geht das Rennen! Wir sind vollgas unterwegs und sichern uns ein Startplatz neben einer kleinen Kamelfarm. Die Kamele bleiben ziemlich unbeeindruckt vom morgendlichen Treiben. Zum Glück, denn das Rennen gegen ausgebüxte Kamele hätten wir wohl nicht gewonnen... Nebst einem Fly on auf die Rollbahn des Scheich eigenen Flugplatzes steht ein weiteres Mal ein Star auf dem Programm. Für uns läuft es zwar nicht schlecht, aber das Niveau der Teilnehmer ist hoch und so gibt es für ein "nicht schlechtes" Resultat nicht mehr viele Punkte.

mehr lesen 0 Kommentare

Zurück im Wettkampf

Die nächste Wettkampffahrt am Mittwoch Abend war mit drei Aufgaben und keine wurde gestrichen. Wunderbar. Nebst einem Star und einem Hezitation Waltz musste geschätzt werden, wie lange man für das Zurücklegen einer vorgegebenen Distanz braucht. Je tiefer die Differenz zwischen Schätzung und effektiver Zeit, desto besser.  Leider lief es bei uns nicht so gut und der Wind war viel langsamer als erhofft. Dafür war die Landung in der Wüste ziemlich spassig. Und der Korb danach gut mit Sand gefüllt...

mehr lesen 0 Kommentare
Der Meteorologe hatte heute keine News für uns: Das Wetter ist unverändert heiss (39 Grad) und trocken (sehr sehr staubig). Wir liessen uns von dem bisschen Hitze nicht unterkriegen und sind trotzdem zur Abendfahrt gestartet. Die Wartezeit auf dem gemeinsamen Startplatz haben wir uns nicht mit dem üblichen Fussballländerspiel vertrieben, sondern unsere Kräfte am Schatten fürs Wichtige aufgespart. Die Winde liessen nicht viel Spielraum und so haben alle 100 Teams das selbe Hezitation Waltz angesteuert. Dave und Lisi haben souverän (mir viel Glück) die richtige Strömung ausgenützt und nun warten wir bei unseren Stammitaliener bei Pizza und Bier gespannt auf die Resultate. 
Vom 01.-12. Dezember finden in Dubai, UAE die olympischen Spiele der Luftfahrt statt. Über 1'200 Athleten aus 54 Nationen messen sich in verschiedenen Disziplinen. Die Schweiz ist mit einer Delegation aus 34 Athleten plus Coachs und Officials in den Disziplinen Parachuting, Paragliding, Air Navigation Race, Helicopter, Microlight, Aeromodelling, Acrobatics und Hot Air Balloon vertreten und gehört zu den Top 10 Ländern was die Anzahl Teilnehmer betrifft. Darunter ist auch das Team Vollgas! Wir freuen uns riesig mit drm Team Zeberli und Blaser die Schweizer Ehre im Ballonfahren zu verteidigen. 

Mit dabei im Wüstenemirat der Superlativen sind David, Fäbu und Lisi und da die anderen Vollgäsler von zu Hause aus mitfänen, mitfiebern und mitbibbern, hat Moritz ein begehrtes Crewplätzchen ergattert. 

Auf unserem Blog findet ihr unsere neusten Abenteuer und wer live mit dabei sein möchte, auf der ofiziellen Homepage www.wagdubai.ae gibts ein Livestream!